Frau von Hochmuth ist eine sehr renommierte Fotografin

bis 2007 Betreiberin des größten Dominastudios Deutschlands mit Dr. hc. Auszeichung, VÖ Liebe Sünde, Wa(h)re Liebe,
div. Filmzusammenarbeiten, Hustler Magazin, British Journal of Photographie, Art by Art,
div. Exlusivevents UK, Fotostrecken mit u. a. Fury in the Slaughtherhouse, Bert und Sophia Wollersheim,
BuchVÖ ”Mein heimliches Auge” uvm. Aktuelles Management by Carlo Vista (ehm. Management u. a. Sarah Connor)

 

 

Dr. Konstantin Kallergis, Jahrgang 1965, ist von Beruf Ingenieur und arbeitet in der Luftfahrt. In seiner Freizeit kümmert er sich um Tiere in Not. Neben Pferden, Schafen und Katzen landen immer wieder verletzte Stadttauben bei ihm, die er gesund pflegt. Konstantin Kallergis ist seit vierzig Jahren begeisterter Amateurfotograf und trägt mit einigen Bildern zum Thema "Tauben-Liebe" zu dieser Vernissage bei.

 

Jörg Steinbeck

 

Christine Dumbsky

Die Künstlerin und einige Auszüge aus Ihren Aktivitäten:

Für die Künstlerin Christine Dumbsky - ehm. A&R Touch& Go Music/Warner Chappell - stand die Malerei immer in Verbindung mit Musik und Frauen. Wobei Ihre Gemälde oft als „Erotic Art“ kategorisiert werden, obwohl sich ihre Bilderwelten bei genauerer Betrachtung wohl eher mit dem Thema „Frau“ auseinander setzen.

Als Malerin etablierte sie sich durch Ausstellungen international in USA, England China, Luxemburg, Schweiz, Italien etc.

Die vormals nur auf die „Leinwand“ und Ausstellungen beschränkte n Schöpfungen haben sich um viele Aspekte erweitert . Ausgelöst durch die Teilnahme als Künstlerin am Woodstock-Revival-Festival 1999 in New York mit Ausstellung an der Artwall und Bodypainting entdeckte die Künstlerin ihre Leidenschaft Musik, Malerei und Liveperformance zu verbinden. Die ArtWall im Art- und Sculpture Park, fand zusammen mit der die Get Back Woodstock 99 Ausstellung statt (mit Kunstwerken u. a. von Robert Rauschenberg und Andy Warhol).

Dort traf sie Elliott Landy . „ Mit dem „original Woodstockfotografen“ , der die Rocklegenden Janis Joplin, Bob Dylan, Jimmy Hendrix, Jim Morrison uvm. auf dem ersten Woodstock 1969 fotografierte hat Christine vor Ort und später – zurück in Deutschland weitere Fotoprojekte durchgeführt. Im gleichen Jahr wanderte die Ausstellung nach Deutschland zur Funkausstellung nach Berlin. Die Galerie Fine Art in New York, welche auch die Ausstellung in New York organisierte initiierte auch diese Ausstellung.

Ein Jahr zuvor waren die Bilder von Christine für das amerikanische Spiel "Behind Closed Doors - For women only, men not allowed" der amerikanischen Firma "Intimate Details“ veröffentlicht worden.

 

Die Malerei mit der 'lebenden Leinwand", Fahrzeugen und vielen weiteren nur vorstellbaren Malgründen – eine beinahe zwangsläufige Entwicklung. Die Idee, den Betrachter, Kunstschaffenden, das Modell und die Malfläche selbst komplett in den Entstehungsprozess zu integrieren, war imaginär schon seit langem für die Künstlerin eines ihrer gesetzten Ziele.

Über Ihre Teilnahme an dem Kunstevent „ART on Smarts“ bekam sie die Gelegenheit mit Airbrushmalerei Fahrzeuge zu gestalten. Hier arbeite sie mit dem „Kiezmaler“ Erwin Ross an dem Projekt zusammen. Bis sich daraus dann die Idee formierte, dies auch für Werbezwecke zu tun , mit der Option, die Farben wiederentfernbar zu machen - heute Ihr Alleinstellungsmerkmal.

Später verselbständigte sich diese Grundidee alle Kunstrichtungen möglichst zu implementieren und entwickelte sich zu einer eigenständigen und neuen Richtung, einzuordnen in den Begriff des Massurrealismus. Mit dem Begründer des Begriffs James Seehafer ist die Künstlerin in engem Austausch. Virtual Reality, Fotos, Videos, Multimediakonzepte, Musik, Poesie alles findet sich in einem Gesamtkonzept zusammen.

2002 wurde Christine von der Hua Cui Chinese Artists Community eingeladen mit Ihren Werken dort an einer internationalen teilzunehmen. Die Ausstellung fand nahe der Millionenstadt Tianjin im Huan Ya Guan Great Wall & Castle statt.

Als einzige Deutsche präsentierte sie neben chinesischen und anderen Kunstschaffenden und Kunstprofessoren aus den USA, Finnland, Österreich und Japan einiger ihrer Werke. Hochrangige Politiker, unter Ihnen Mr. Sun Zhenqing, der Chief Governor of Ji Xian County, waren bei der Ausstellungseröffnung zugegen. Bereits im Januar 2000 hatte sie die Ehrenmitgliedschaft verliehen bekommen für ihr Engagement und ihren Beitrag zur Erweiterung der Beziehungen zwischen chinesischer und westlicher Kunst. Sie wurde von einem Fotojournalisten für eine Fotoreportage vor Ort begleitet.

Im gleichen Jahr auf der Expo in der Schweiz war sie für ein Kinderprojekt vertreten. 2007 beauftragte eine Schweizer Spielzeugfirma Christine mit der Gestaltung einer Comicfigur für eine Ihrer Spielzeuglinien.

Es folgten Young & Free Festival (Schirmherrschaft bay. Kultusministerium). 2005 Photostream mit für Hewlett Packard Co-Work s mit Elliott Landy und Douglas Kirkland (Starfotograf Hollywood , Audrey Hepburn, Marylin Monroe u.v.m.) auf Teneriffa.

Hernach weitere Projekte wie z. B. div. Bildbeiträge für Buchveröffentlichungen, u.a. „Madonna in Art“/England, Buchcovergestaltungen für die US- Poeten Louis McKee „Near Occasion of Sin“ (Cover) USA und Karla Houston „A theory of lipstick“ . Sowie Live-Performances für viele namhafte Auftraggeber und Veröffentlichungen u. a. Bild, Penthouse, RTL, SAT1, Bay. Rundfunk, Servus TV etc. Werbeaufträge für Printmedienwerbung für Perry Rhodan und dem Schweizer Buchverlag Neptun.

2019 nahm sie an der „50 Jahre“ Woodstockausstellung in der Egidienkirche Nürnberg teil. 2021 Rochester Kunstfestival, Kulturzeichen feat. by Bay. Staatsministerium f. Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Kulturherbst LKR Würzburg Fasion & Art Authentic Style, Kindergarten Außengestaltung Sommerach.

Comig up: Januar 2021 Galerie Hochmuth Bremen.

Künstlerin über Ihre Webseiten www.body-paint.eu und www.webparadise.com

Text: Pressebüro Kurt Röhrken

 

 

Es war uns ein Fest! Unvergleichliche erotische Kunst zum Thema Liebe & Erotik- by Jörg Steinbeck , Christine Dumbsky , Konstantin Kallergis , Helen von Hochmuth - moderiert und unterstützt von Sally Williams, Carlo Vista und Andreas Rosenbaum. Mein Dank an Holger Bloehte und Jens Neumann für Euren Support! ❤ Besonderen Dank auch an Dirk Otten - the Dad Horse experience, sowie Sigrid Schumacher - Protoype, Modesesignerin, welche*r uns mit ihrer Anwesenheit als G äste beehrten.

Special thanks to unserer zauberhaften Lilli, die mit vollem Eifer unzählige, liebe, phantastische Gäste mit leckeren Drinks und Snacks versorgte, mein Dank an Immo Hagedorn für seine spirituelle Kraft, ebenso an Deine charmante, schöne Tochter und last not least Andreas Müller und Martin Jüchter für Eure Anwesenheit und das tolle Buffet.

Ich bin überwältigt und glücklich, daß ich so Klasse- Freund*innen habe.

Dank auch an meine Models, die mir vertrauen und meine phantastischen Nachbarn, welche mich mit offenen Armen empfingen und nicht mehr, O- Ton: Als Perle in Schwachhausen- missen möchten.

Mein allergrößter Dank gilt meinem Mäzen, der hier in aller Bescheidenheit unerwähnt bleiben möchte.

Ich danke Euch allen von Herzen, daß Ihr an mein Projekt glaubt.

From Helen with Love.

 

© Alle Fotos, Texte, HTML-Seiten und Grafiken sind nach internationalem Recht urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Nutzung (u.a. reproduzieren, manipulieren, verleihen, verkaufen) ist ohne unsere schriftliche Genehmigung untersagt.

© All photographs, texts, HTML-pages and graphics are protected under international copyright law and may not be reproduced, manipulated, stored, sold without our written permission..

Email an art-consult