Kurzvita:

Frau von Hochmuth ist eine sehr renommierte Fotografin

bis 2007 Betreiberin des größten Dominastudios Deutschlands mit Dr. hc. Auszeichung, VÖ Liebe Sünde, Wa(h)re Liebe,
div. Filmzusammenarbeiten, Hustler Magazin, British Journal of Photographie, Art by Art,
div. Exlusivevents UK, Fotostrecken mit u. a. Fury in the Slaughtherhouse, Bert und Sophia Wollersheim,
BuchVÖ ”Mein heimliches Auge” uvm. Aktuelles Management by Carlo Vista (ehm. Management u. a. Sarah Connor)

 

Pressetext:

Wenn Liebe Sünde wäre, wäre sie die Lehrmeisterin des Teufels. Nicht menschliches ist ihr fremd, und auch die bekanntesten Größen des Genres sind für sie keine Unbekannten, im Gegenteil. Aber wenn ich euch und Ihnen jetzt alle namhaften Größen der erotischen Kunstszene aufzählen würde, mit denen sie zusammengearbeitet hat, würden wir wohl morgen noch hier stehen. Die Vita unserer Gastgeberin würde locker für sechs oder mehr Biografien reichen. Die einen oder anderen, ja auch viele mehr, als es jetzt hier zugeben würden, kennen sie als die Betreiberin des größten Dominastudios Deutschlands, das von 1993 bis 2007 im Bremer Westen residierte. Die als „Domina Europe“ ausgezeichnete Herrin lieferte regelmäßig Beiträge für die TV-Formate „Wahre Liebe“, „Liebe Sünde“ und für „Tabu Film“ im Kino, sie tanzte in den 80er Jahren in Paul Raymonds berühmter Londoner Revue-Bar, die bekannte Pornodarstellerin Annina Ucatis wählte sie als Managerin und als Partyveranstalterin rockte sie zusammen mit VIVA und Tom Alker das Modernes, als sich über 2000 Menschen auf Ihrer Klink1-Party vergnügen wollten. Ich könnte hier ewig weiter aufzählen…

Aber heute wollen wir ihre Fotos sprechen lassen. Nach unzähligen Veröffentlichungen in renommierten Magazinen wie „Hustler“, The British Journal Of Photography, „Mein heimliches Auge“ vom Konkurs Buchverlag sowie in Galerien und Ausstellungen von "Women by Women" mit Annie Leibovitz und Ellen von Unwerth über Art by Art oder Playground bis hin zur GEP - Galery of Erotic Arts in Amsterdam ist es jetzt höchste Zeit für eine eigene Galerie. Hier zeigt die Frau, die in der Szene als weibliche Helmut Newton gefeiert wurde, nicht nur ihre eigenen Arbeiten wie Photoarts für und mit Bert und Sophia Wollersheim oder aus der Les Salles Deluxe Edition. Sie eröffnet auch zahlreichen weiteren, liebsten Kolleginnen und Kollegen aus der Welt der erotischen Fotografie einen eigenen Raum und angemessenen Rahmen.

 

© Alle Fotos, Texte, HTML-Seiten und Grafiken sind nach internationalem Recht urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Nutzung (u.a. reproduzieren, manipulieren, verleihen, verkaufen) ist ohne unsere schriftliche Genehmigung untersagt.

© All photographs, texts, HTML-pages and graphics are protected under international copyright law and may not be reproduced, manipulated, stored, sold without our written permission..

Email an art-consult